Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
_DSC0098
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1_DSC0291
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1
Vernissage: MAGMA #1

MAGMA #1

KUNSTRAUM HERMANN, HOCHDORF
25.04.2015 - 04.07.2015

1/3

Die Malerei lebt.

Mit den heutigen Möglichkeiten der Vernetzung, information und Mobilität kann sich der Künstler einen umfassenden, wenn auch subjektiven Überblick zur Kunstentwicklung im in- und Ausland verschaffen. Neben der persönlichen Vernetzung ist die unmittelbare künstlerische Nachbarschaft ebenso wichtig. Anstelle einer Einzelausstellung im Kunstraum Hermann hatte sich Romuald Etter deshalb entschieden, Malerinnen und Maler seines künstlerischen Umfeldes zu einer gemeinsamen Ausstellung anzufragen, mit der Absicht, Malereien mit unterschiedlichen Strategien zu präsentieren.
 

Dank einer minutiösen Planung entfaltete sich mit dem Ausstellungsprojekt MAGMA #1 eine wunderbare und konstruktive Zusammenarbeit zwischen beteiligten Künstlerinnen und Künstlern, dem Kunstraum Hermann und allen Mitwirkenden. In enger kuratorischer Zusammenarbeit mit den Künstlern konnte ich anhand von Atelierbesuchen Werke auswählen und gruppieren, die einen repräsentativen Einblick in die zeitgenössische Malerei geben. Im Kunstraum Hermann versammeln sich Werke von Davix, Raphael Egli, Romuald Etter, Gefe, Susanne Hofer, Lukas Hirschi, Paul Lipp, Christina Priska Oldani, Henri Spaeti, Peter Stobbe, Eva Stürmlin und Benno K. Zehnder. Die zwölf unterschiedlichen künstlerischen Positionen loten die konkreten zeitgenössischen Vorgehensweisen der Malerei und seiner medialen Erscheinung aus. Sie erweitern gängige Vorstellungen

dieses Mediums, von der klassischen Leinwand, der Wandmalerei bis hin zu Video und Installation.
 

Die Ausstellung lieferte Antworten auf die Ausgangsfragestellung, wie die Malerinnen und Maler mit ihren unterschiedlichen Strategien heute bildnerisch formulieren. Sie experimentieren mit Farben, formen, Materialien und Themen um sich der gewünschten Wirkung anzunähern. Der Versuch eine Stimmung, eine Atmosphäre und Gedanken zu evozieren, beinhaltet die Akzeptanz des Künstlers nicht zwingend nach Plan vorgehen zu können und eine Eindeutigkeit der Aussage anzustreben. Somit sind Neugier, Experimentierfreude und Verschiebung der Wahrnehmung Bestandteile, die den Betrachter in dieser Ausstellung in den Bann ziehen.

 

Wir haben selber Regie geführt und einen Blick auf die Malerei geworfen. Ein gültiger Querschnitt durch die Malerei der Gegenwart und eine erste lebendige Setzung war uns gelungen.

MAGMA – massig fliessende Zusammensetzung aus flüssigem Gestein – steht für das Material Farbe im flüssigen Zustand, für den fortdauernden Entwicklungsfluss der prozesshaften Malerei und für das langsame analoge Medium als Gegenpol zum heutigen schnelllebigen Diktat bildflutender Medien.

Diese Ausstellung konnte dank finanzieller Unterstützung folgender Partner realisiert werden:

Kanton Luzern; Kanton Zug; Gemeinde Hochdorf; Gemeinnützige Gesellschaft Stadt Luzern; Casimir-Eigensatz-Stiftung, Luzern; Balthasar & Co, Hochdorf; Manor Verteilzentrum, Hochdorf; Brauerei Luzern AG; Valiant Bank AG, Hochdorf und Etter Kirsch, Zug.

Verein MAGMA-Triennale

Lavendelweg 8

6280 Hochdorf

info@magma-triennale.com

www.magma-triennale.com

© 2020 MAGMA TRIENNALE

_DSC0098